Innsbruck: Von einem perfekten Start in den Tag

Innsbruck, Tirol

Da war ich also endlich! Quietschend stoppt der Zug gegen 9 Uhr im übersichtlichen Innsbrucker Bahnhof. Ich bin mittlerweile seit 13 Stunden unterwegs. Schon gestern Abend habe ich den Zug nach Düsseldorf genommen um von dort mit dem ICE weiter nach München zu fahren. Obwohl ich im Zug fast am Sitz festfror (da soll nochmal jemand sagen, die Bahn spart an Klimaanlagen…), schaffte ich es in München rechtzeitig, mich aus der Eiszeit zu befreien und müde zur Bimmelbahn zu schlurfen, die mich zu einer weiteren Bimmelbahn und schließlich ans Ziel kutschierte.

Guten Morgen, Innsbruck!

Mit meinem viel zu schwer gepackten Backpack holpere und stolpere ich aus dem Zug, schaue mich um und sehe es schon mit suchendem Blick am Bahnhof stehen: mein väterliches Begrüßungskomitee!

Innsbruck, Tirol

Keine Frage, was als erstes auf dem Plan steht: ein guter Morgen beginnt mit einem guten Frühstück! Und was macht man, wenn man sich nicht auskennt? Sir Google nach „Bestes Frühstück Innsbruck“ fragen.

„Best of Frühstück“ im Breakfast Club Innsbruck

Innsbruck, Tirol

Entsprechend des Ergebnisses der Suche finden wir uns eine halbe Stunde später in der Maria-Theresien-Straße 49 im Breakfast Club wieder. Es ist ganz schön voll hier, aber wir ergattern den letzten Tisch. „Schafft ihr es in anderthalb Stund‘?“ (Den österreichischen Dialekt müsst ihr euch an dieser Stelle leider denken. Jeglicher Versuch diesen zu verschriftlichen scheiterte höchst kläglich.) „Ja, freili!!“ Und schon sitzen wir. In der Karte lese ich: „An alle Genießer, Chiller, Langschläfer und Frühaufsteher…“ Ich fühle mich angesprochen.  „Life is changing. Innsbruck auch. Und genau deswegen gibt es uns. Gastfreundschaft abseits von Etepetete und Einseitigkeit, davon sind wir überzeugt, dazu heißen wir dich willkommen!“ Klingt gut, klingt gut. Außerdem wird mit fairen Preisen, regionalen Bioprodukten, einer netten Atmosphäre und bester Gesellschaft geworben.

Wir entscheiden uns für das Frühstück mit dem kontrastreichen Namen „Süß und Salzig“.  Und ich weiß vor Begeisterung gar nicht, wo ich anfangen soll, als es dann duftend und hübsch angerichtet vor mir steht. Selbstgebackenes Brot, eine noch warme Zucker-Zimt-Waffel, süßer Marillen-Aufstrich mit Mandelsplittern, Eier, Käse, Schinken, Salat, Holundersaft, Kaffee mit einem Muster im Milchschaum…yummy! Alles schmeckt frisch und tut nicht nur dem Leib, sondern auch meiner Seele gut. Was ein Start in den Tag! Und wir sind überzeugt: es ist mit Sicherheit das beste Frühstück in Innsbruck!

CIMG2344

Innsbruck, Tirol

Kleiner Stadtspaziergang

Frisch gestärkt und zufrieden verlassen wir eine gute Stunde später den Breakfast Club und spazieren durch das sonnige Innsbruck. Es ist nicht das erste Mal, dass ich in Innsbruck bin, aber der letzte Besuch ist viele Jahre her und so habe ich das Gefühl, alles neu zu entdecken. Innsbruck gefällt mir. Es wirkt trotz der zunehmend ankommenden, chaotisch umhertummelnden Touristengruppen gemütlich und sympathisch. Die Architektur in der Innenstadt wirkt pompös und die kleinen Ziegel des „Goldenen Dachels“ strahlen mit der Sonne um die Wette.

Innsbruck, Tirol

Innsbruck, Tirol

Innsbruck, Tirol

Innsbruck, Tirol

An diesem Morgen kaufe ich noch stolz mein erstes Paar Wanderschuhe und – wie immer – viel zu viel Reiseliteratur. Bevor es dann weiter Richtung Längenfeld geht, schauen wir bei einem kühlen Getränk in der Nähe des goldenen Dachels noch dem zunehmenden Treiben in Innsbrucks Gässchen zu. Als sich der Himmel dann aber bedrohlich dunkel zeigt und mir der erste Regentropfen auf die Nase fällt, machen wir uns auf in die Berge.

Und schon unterwegs werden wir angemessen begrüßt.

Innsbruck, Tirol

5 Kommentare zu „Innsbruck: Von einem perfekten Start in den Tag

  1. Ich mach morgen spontan eine Trip nach Innsbruck und wollt mir gerade noch ein paar Onlinetipps holen, dabei bin ich jetzt auf deinen Blog gestoßen. Du schreibst echt gut und der Blog ist auch echt super! Da bekomm ich ja direkt Vorfreude auf Morgen… mal schauen was der Regen an Sightseeing usw so zu lässt, aber der Breakfastclub ist schon eingeplant 😉
    Danke für die tollen Tipps! Alles nachzulesen gibts dann auf meinem eigenen Blog http://www.dancing-on-clouds.at 😉
    Alles Liebe
    Vanessa

    Gefällt 1 Person

    1. Hallo Vanessa,
      vielen lieben Dank für das tolle Kompliment! Ich habe mir deinen Blog gerade angesehen und finde ihn klasse. Fantastische Bilder! Ich freue mich nun umso mehr auf meine nächste Tirol Reise im Sommer. Auch da geht es wieder nach Innsbruck. Ich bin gespannt, ob du dann für mich noch ein paar Tipps mehr hast! Deinem Blog folge ich nun auf Facebook und habe ihn dort auch schon beworben. 😉
      Alles Liebe! Nathalie

      Gefällt mir

      1. Vielen Dank fürs Folgen und Bewerben! Freut mich sooo, dass du meinen Blog gut findest 😊 er steht noch in den Kinderschuhen und ich bin glücklich über Feedback jeder Art!
        Innsbruck war echt super heute! Danke nochmal für den Breakfastclub-Tipp, war echt lecker 😉 nur hat das ab Mittag das Wetter leider nicht mehr mitgespielt… egal, ich hab von meinen letzten Innsbruckausflügen noch einiges an Fotomaterial – morgen gibts nen Blogpost darüber (würd deine Seite gerne als Tippgeber erwähnen wenn das ok ist?).
        Alles Liebe

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s